Vernissage zur Ausstellung „Durchgangsblicke“ 

KELKHEIM. Der Künstlerkreis  Kelkheim präsentiert die Ausstellung „Durchgangsblicke“.

Die Vernissage der Gemeinschafts-Ausstellung von Dorothea Gräbner und Margit Matthews wird am Freitag, 8. März 2019, um 20 Uhr, im KunsTraum44, in der Breslauer Straße 44, Kelkheim eröffnet. Besuchen kann man die Ausstellung bis zum Sonntag, 24. März jeweils donnerstags und samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.


Margit Matthews ist eine weit gereiste Fotografin. Ihre Aufnahmen zeigt sie nicht nur auf Fotopapier – man sieht sie auch auf Holz, Tapete, Lochblech, Stein... Margit Matthews Arbeiten befassen sich neben hoch ästhetischen und menschlichen Gegebenheiten auch mit Durchblicken und Ausgängen.

 


Dorothea Gräbner misstraut Bildern, denn es sind Gegenstände, deren Rückseiten man nicht sehen soll. Daher arbeitet sie als Objektkünstlerin unter anderem mit Fenstern und Türen, anstatt auf Papier oder Leinwand zu malen. In einer Zeit, in der immer wieder von Mauerbau, Außengrenzen und nationalen Eingrenzungen gesprochen wird, zeigt Dorothea Gräbner Durchbrüche, konkret als Tür-Objekte.
Die beiden Künstlerinnen wollen im Kelkheimer KunsTraum44 Bewegung veranlassen – in den Gedanken der betrachtenden Personen.